I love Allgäu – 10./11. September 22

Aus der Serie: Wein, Weib und Roadsterklang.

Ein Tages-Ausflug durch das liebliche Allgäu, unserer alten Heimat, mit heimischer Kulinarik und den Abend auf den noch jungen Memminger Weinfest.

Für eine Übernachtung, sollte sie benötigt werden, sind wir in einem gehobenen Hotel unter gebracht, ca. EUR 160 pro nach inkl. Frühstück und bewachtem Parking.

Cabrio & Boot 2./3. Juli 22

So das Wetter uns hold können wir endlich wieder einen Segeltörn auf dem Bodensee fahren: Cabrio-Ausflug und Boot zusammen geniessen, darauf freuen wir uns riesig.

So wie vor 4 Jahren: Damals kamen wir in einem neuen Wellness Hotel auf der Insel Reichenau im Bodensee unter. Neben Cabrio-Ausflügen in der Umgebung genossen wir eine Inselrunde auf eBikes und einen eindrücklichen Segeltörn in die Nacht hinein, mit einem leckeren Apero on board. Eindrücke von 2018:

花見 O-Hanami 30. April 2023

花見 O-Hanami ist die japanische Tradition, in jedem Frühjahr mit sogenannten „Kirschblütenfesten“ die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern.

Wir sind mit Roadstern auf japanischen Chassis unterwegs und erfreuen uns der aufblühenden Natur, wie sie uns Kraft und Freude für die kommende Saison schenkt.

  • Mazda MX-5
  • Honda S-2000 / S660
  • Fiat/Abarth 124 Spider (MX-5 Chassis)
  • Datsun/Nissan 3x0Z
  • Toyota MR2 Targa/Roadster

Wilder Süden inclusive – 11.6.22

Ein lockeres Treffen bei Besonderheiten des Schwarzwald und der Schwäbischen Alb.

Nach Lust und Laune können wir dann noch eine kleine Spritztour über lokale Achterbahn-Strecken machen, um nachzusehen, wo das Wasser der Aachquelle denn so herkommt.

Treffpunkt diesmal am Nachmittag in der Region Engen. Abmeldung und Details auf Anfrage oder verschiedenen Foren/Gruppen.

Cabrio & Boot 19. – 27. August 2023

Eine Woche chillen am See und Touren in der schönen Umgebung: Bella Italia.

Wir probieren wieder in der gleichen Villa wie vor 10 Jahren unterzukommen, als wir mit einer kleinen Gruppe durch die Berge fetzten, nur um am Ende diesen beruhigenden Blick über den See auf uns einströmen zu lassen.

Dieses mal nehmen wir uns mehr Zeit als nur ein Wochenende.

Insbesondere wollen wir diesen Genuss spüren, auf den Wellen zu gleiten. In Italien geht das auch mit ein paar PS mehr, so dass man neben den Cabrios durchaus auch das Boot für zwei Erkundungstouren vorsehen kann.

La dolce vita!

Vorkasse EUR 3200,- all inclusive ausser Sprit. Selbstkostenabrechnung nach der Tour.

Lavendel Liebe – 1.-9. Juli 2023

Eine Woche in der Provence zur Zeit der Lavendel-Blüte.

Neben Ausflügen in die Lavendel-Felder des Parc naturel régional des Baronnies provençales machen wir Touren auf den Mont Ventoux und in den Parc naturel régional du Vercors.

Start am Freitag Abend mit Unterkunft in der Region Genfersee. Samstag Anfahrt in die Provence. Rückfahrt am Samstag durch die Alpen bis Region Mont Blanc und Heimfahrt durch die Schweiz am Sonntag.

Vorkasse EUR 2500,- all inclusive ausser Sprit. Selbstkostenabrechnung nach der Tour.

Null Sterne – Der einzige Stern bist Du!

Das Null Sterne Hotel legt wieder los.

Ein Bett in der Landschaft, sonst nichts. Über Dir nur der Sternenhimmel. Dieses mal im Wallis.

Vom 1. Juli bis zum 18. September 2022 werden die Zero Real Estate Suiten geöffnet sein. Ab dem 23. Juni gehen die offiziellen Buchungen los.

Spirittouring.ch darf bereits am 18. Juni, eine Woche vor der Öffnung buchen.

Bei Interesse einfach bei uns melden.

Bildquelle und Information zu den Zero Real Estate Suiten: https://nullsternhotel.ch

Hanami – Büten schauen 22.-24. April 22 (Bericht)

花見 O-Hanami ist die japanische Tradition, in jedem Frühjahr mit sogenannten „Kirschblütenfesten“ die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern.

Wir trafen uns, am Freitag Abend noch zuerst in kleiner Gruppe, in Sigmaringen mit Blick auf das Hohenzollernschloss im fantastischen Boothaus für ein gutes Abendessen, leckere Getränke und schöne Gespräche.

Samstag morgen wurde die Gruppe bereits grösser, gemeinsam fuhren wir durch das Laucherttal, immer schön an den Felsen des Oberjura-Kalk entlang, hinüber zu den Streuobstwiesen rund um Mössingen – Schwäbisches Hanami!

Nach einer Foto-Session mit den japanischen Roadstern und japanischem Look, inmitten blühender Kirsch- und Apfelbäume, ging es über eine kleine Waldstrasse nach Beuren zum magischen Blick auf die Hohenzollernburg. Was folgte waren immer wieder Abtaucher und Serpentinen-Anstiege über die Welt der Schwäbischen Alb mit ihren so typischen Felsenkanten: den Traufgängen.

Einen kurzen Halt legten wir in Albstadt beim Mey Werksverkeuf ein, der für das WC, einen Espresso und das kurze Schnuppern im Laden absolut ausreichte.

Weiter zog es uns über die Alb in kurvigen Strecken und Hochebenen zum Durchatmen und weit Gucken, bis oberhalb Spaichingen zu den Claretinern auf den Dreifaltigkeitsberg. Vorzügliche Speisen werden dort ebenso geboten wie ein wahnsinnig schöner Ausblick. Freude hatten wir nicht nur über die erlebnisreiche Anfahrt, erst durch Baumspaliere und dann immer enger an den Hang hinein gedrängt in Kehren hinauf auf 1000m. Auch kam nun endlich die Sonne ganz heraus und liess alles und jeden im warmen Licht erstrahlen.

Weiter ging es, hinab und am Hohenkarpfen vorbei zur Donauversickerung. Jedes Jahr nimmt die Versickerungsrate zu, wie das Wasser der Donau unter dem Karstgestein Richtung Bodensee verschwindet, am Aachtopf wieder hervor tritt. Früher war sie nur im Sommer trocken, jetzt konnten wir bereits im April trockenen Fusses die Donau überschreiten.

Schliesslich drehten wir noch eine Runde über die Anhöhe der Witthoh, bevor wir bei Beuron auf einer wildromantischen Strasse in das Donautal abtauchten und in der warmen Abendsonne bis zurück nach Sigmaringen glitten.

Nach einem Absacker im Bootshaus hiess es den Abend im nahen Waldhaus die Schönheit der Natur weiter zu zelebrieren.

Eine begeisternde und gelungene Tour über einige der Highlights der Schwäbischen Alb.

Den Sonntag liessen wir gemütlich in kleiner Runde ausklingen. Noch einmal ging es durch das faszinierende Donautal, bis zum Knopfmacherfelsen an dessen anderen Ausgang. Über Anhöhen und Kurven querten wir das Hegau, um zum Schluss im Japanischen Garten von Bonndorf das Motto der Tour nochmals aufleben zu lassen.

Ende fand der Ausflug in Stühlingen, wo das Frühlingsfest tobte – leider bei nun regnerischem Wetter. Nach Speis und Trank hiess es nun auch für die letzten Gäste die Heimreise anzutreten.

Sicherlich ein Erlebnis, an das wir uns noch lange erinnern werden. Auf ein nächstes mal!

O’zapft is! – 24. September 2022

Des wird a Gaudi!

Guad Bayerisch

Mia fahrn duach den Schwoazwoid und schaun auf de Bam. Schaun uns de vuin Zapfa an, auf den Bam und anderswo. Ach, wia des funkelt im Sonnenliachd!

So schee, do legst Du Di nieda und gniesst de Weiberleid und de Männa in ihrn bärign Drachdn auf dea zünftign Fahrt. Des mua sei!

Unterwegs gibt vui zua eafahrn zum Bier, oana da si auskennt werd uns des zeign und eaklärn. Aa mid am andern Boarischn Held hoidn mia ’s, mid am Sepp Kneipp. Fesche Wadn woin mia seng! A Zapfa werd noch eigana Vorliabe hizugfügt.

’s gäd in de Höh fia bärige Ausblicke auf de Busn da Natua: unsa Beag und mehr!

Am Omd kehrn mia a, in’d 15er Wirtschoft, wo de Party zünftig weida gäd. Oan Zapfa, den haun mia nochmoi richtig rein, in’s Bierfass, bis da Ruaf easchoit: O’zapft is! So dass ’s zischt, des Bier. So mua des sei. Mid Musi vo de Biermösl Blosn und andere schwingn mia des Tanzhax und sicha gibt ’s jede Meng zua eazähln. Do und do a Schbui, fia de Freide. 

Hobt ihr Lust auf de Miss und Mr. Ogzapft? De scheeste Darstäiung mit em Zapfa gwinnt den Omd!

Bis ’s Nochd werd und mia grod fia a boh Meta laffa um in’s Bett zua foin. Ob nebn-, hita- oda übaeinanda, wa woass des scho.

Auf gut Deutsch

Das wird ein Spass!

Wir fahren durch den Schwarzwald und schauen auf die Bäume. Bestaunen die vielen Zapfen, auf den Bäumen und anderswo. Ach, wie das funkelt im Sonnenlicht! So schön, zum Hinlegen und Geniessen.

Wir erfreuen uns des Anblicks der Frauen im Dirndl und der Männer in ihren tollen Lederhosen, auf dieser zünftigen Ausfahrt. Das muss sein! Bayerische Tracht ist Pflicht.

Unterwegs gibt viel zu erfahren zum Bier, einer der sich auskennt wird uns das zeigen und erklären. Auch mit einem anderen Bayrischen Held halten wir es, mit dem Sebastian Kneipp. Fesche Waden wollen wir sehen! Ein Zapfen wird nach eigener Vorliebe hinzugefügt.

Es geht in die Höh für tolle Ausblicke auf die Busen der Natur: unsere Berge und mehr!

Am Abend kehren wir ein, in das Fifteen e.V., wo die Party zünftig weiter geht. Einen Zapfen, den hauen wir nochmal richtig rein, in’s Bierfass, bis der Ruf erschallt: O’zapft is! So dass es zischt, das Bier. So muss das sein. Mit Musik schwingen wir das Tanzbein und sicher gibt es jede Menge zu erzählen. Hier und da ein Spiel, für die Freude. 

Habt ihr Lust auf die Miss und Mr. Angezapft? Die schönste Zapfen-Präsentation gewinnt den Abend!

Bis es Nacht wird und wir nur für ein paar Meter laufen um in’s Bett zu fallen. Ob neben-, hinter- oder übereinander, wer weiss das schon.

Sunset Drive: Hot Stuff 21. August 2021 (Bericht)

Eine Abend-Tour zum Kirnbergsee, dem wärmsten Badesee des Schwarzwalds.

Die Anfahrt schön kurvig durch das Tal der Schöna und durch die Wutachschlucht. Zwischendurch fuhren wir nach Bräunlingen für ein Abendessen im Zum Zacher direkt am alten Stadttor.

Was am Schluss den Abend speziell machte war der Supermond, welche unsere Fahrt erhellte.